Passwörter: Nicht mit SSH-Keys

Jetzt arbeiten wir schon seit vielen Jahren kaum noch mit traditionellen Passwörtern, sondern sind auf SSH-Keys umgestiegen. Im Rahmen eines Wartungsvertrags für einen dedizierten Server haben wir die vereinbarten Arbeiten durchgeführt, bis der Kunde verwundert fragte, wer uns denn das neue root-Passwort mitgeteilt habe. Nun ja: Niemand eben. Aus diesem Grund mal eine kleine Zusammenstellung von praktischen Links insbesondere für Windows-Nutzer (unter Linux und MacOS X ist die Nutzung von SSH ja ohnehin eher verbreitet):

Auf der Website von PuTTY bekommt man neben dem SSH-Client selbst auch einen Schlüsselgenerator für SSH-Key sowie einen optionalen SSH-Agent zum Cachen der entschlüsselten Keys. Kai Billen hat eine gute deutsche Anleitung für alles verfasst. Noch Fragen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.