Ach so, na dann.

Wenn wir gegen das Grundgesetz verstossen, weil wir Pädophilen unmöglich machen kinderpornografische Bilder aus dem Internet herunterzuladen, dann nehme ich das in Kauf.

Sagt Thomas Jurk, der Spitzenkandidat der SPD für die Landtagswahl in Sachsen. Gegen Herrn Jurk wurde übrigens schon im letzten Jahr wegen Amtsanmaßung ermittelt, als er, nachdem er von einem Motorradfahrer am Überholen gehindert worden war, jenen kurzerhand mit einer Polizeikelle rausgewunken hat.

Mich persönlich fröstelt es immer ziemlich, wenn einzelne Leute glauben, ihr persönliches Handeln sei in irgendeiner Art und Weise „richtiger“ als das Grundgesetz. Liebe Sachsen, entscheidet weise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.