Kommentare zu: Gigantische Apache Errorlogs http://blog.jonaspasche.com/2013/12/20/gigantische-apache-errorlogs/ Technik, Kram und Drumherum Wed, 30 Dec 2015 21:32:06 +0000 hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.4.14 Von: Jonas Pasche http://blog.jonaspasche.com/2013/12/20/gigantische-apache-errorlogs/comment-page-1/#comment-50318 Tue, 25 Mar 2014 15:48:04 +0000 http://blog.jonaspasche.com/?p=1376#comment-50318 Ich schätze einfach mal, du hast meinen Kommentar vom 08. Januar 2014 um 14:51 Uhr überlesen. :-)

]]>
Von: bodsch http://blog.jonaspasche.com/2013/12/20/gigantische-apache-errorlogs/comment-page-1/#comment-50316 Tue, 25 Mar 2014 15:35:58 +0000 http://blog.jonaspasche.com/?p=1376#comment-50316 Zum ersten … ein logrotate kann auch angestoßen werden, wenn eine Datei eine bestimmte Größe erreicht hat (man logrotate.conf grep nach size).
cronolog hat den extremen Nachteil, dass es bei ordentlichen Zugriffen auf den Webserver, eine verdammt hohe I/O nach sich zieht.
cronolog kennt auch kein vernüftiges Filecaching.
Dann lieber das ganze über syslog-ng …
Von daher … lokale Logfiles sind böse, die sollten dann eher auf eine zentrale Node ausgelagert werden.
Dort hat man dann auch beim Rotieren keine Probleme mehr. :)

]]>
Von: Marcus http://blog.jonaspasche.com/2013/12/20/gigantische-apache-errorlogs/comment-page-1/#comment-40420 Wed, 08 Jan 2014 14:36:22 +0000 http://blog.jonaspasche.com/?p=1376#comment-40420 kurios. War mir nich klar, seh den reload nach dem logrotate jetzt aber auch in den logs

]]>
Von: Jonas Pasche http://blog.jonaspasche.com/2013/12/20/gigantische-apache-errorlogs/comment-page-1/#comment-40418 Wed, 08 Jan 2014 14:17:51 +0000 http://blog.jonaspasche.com/?p=1376#comment-40418 Die Apache-Doku sagt ganz deutlich: „It will consequently be necessary to periodically rotate the log files by moving or deleting the existing logs. This cannot be done while the server is running, because Apache will continue writing to the old log file as long as it holds the file open. Instead, the server must be restarted after the log files are moved or deleted so that it will open new log files.“

]]>
Von: Marcus http://blog.jonaspasche.com/2013/12/20/gigantische-apache-errorlogs/comment-page-1/#comment-40416 Wed, 08 Jan 2014 14:06:37 +0000 http://blog.jonaspasche.com/?p=1376#comment-40416 binnen minuten ist natürlich schlecht. Ich bin jetzt noch davon ausgegangen das zumindest ein hourly aufruf reichen würde.

Einen apache reload musste ich aber nach logrotate ncoh nie machen.

mehr I/O ist allerdings sehr gut möglich.

]]>
Von: Jonas Pasche http://blog.jonaspasche.com/2013/12/20/gigantische-apache-errorlogs/comment-page-1/#comment-40414 Wed, 08 Jan 2014 13:51:13 +0000 http://blog.jonaspasche.com/?p=1376#comment-40414 Doch, sicher. Aber was nützt dir ein z.B. täglicher logrotate-Job, wenn das Logfile zwischen zwei logrotate-Durchläufen extrem angewachsen ist, möglicherweise binnen Minuten? Auch kann logrotate nicht via Pipe angesprochen werden; es erfordert insofern nach dem Rotieren einen Apache-Reload, damit jener weiter loggt (schlecht), oder es macht mehr I/O durch Umkopieren der Logs und provoziert Lücken in den Daten (bei copytruncate).

]]>
Von: Marcus http://blog.jonaspasche.com/2013/12/20/gigantische-apache-errorlogs/comment-page-1/#comment-40412 Wed, 08 Jan 2014 13:45:36 +0000 http://blog.jonaspasche.com/?p=1376#comment-40412 Ich benutze logrotate von redhat, gibts das nicht bei centOS?

dort kann man auch logfiles oder ordner nach Zeit oder Größe rotieren und komprimieren lassen.

]]>
Von: Christopher Hirschmann http://blog.jonaspasche.com/2013/12/20/gigantische-apache-errorlogs/comment-page-1/#comment-39225 Wed, 01 Jan 2014 22:29:24 +0000 http://blog.jonaspasche.com/?p=1376#comment-39225 Das ist nicht unsere Entscheidung. Wir brauchen ein ErrorLog um Usern die sich mit Problemen an uns wenden sagen zu können, woran es liegt. Und leider schreibt enorm viele Software abartig viel Zeug ins Log.

cronolog scheint nun quasi das gleiche zu machen wie multilog und rotatelogs, wobei multilog bei uns aber aus den geschilderten Gründen leider nicht mehr passt und rotatelogs schon mit dem Apache installiert wurde… insofern hab ich da einer Lösung die schon vorinstalliert ist den Vorzug gegeben.

]]>
Von: Martin http://blog.jonaspasche.com/2013/12/20/gigantische-apache-errorlogs/comment-page-1/#comment-36908 Sat, 21 Dec 2013 13:51:19 +0000 http://blog.jonaspasche.com/?p=1376#comment-36908 Warum loggt ihr das denn dann überhaupt, Notices und co sind ja auch nicht gerade so interessant.

ansonsten: http://cronolog.org/

]]>
Von: Christopher Hirschmann http://blog.jonaspasche.com/2013/12/20/gigantische-apache-errorlogs/comment-page-1/#comment-36785 Fri, 20 Dec 2013 23:09:00 +0000 http://blog.jonaspasche.com/?p=1376#comment-36785 Hm, interessant. Aber nicht wirklich was für unseren Use-Case. Wir wollen die Logs ja gerade nicht ewig archivieren sondern eher schnell loswerden (Datensparsamkeit) und wir brauchen auch eher keinen Suchindex.

Wenn wir Logs zentral einsammeln wollen verwenden wir syslog-ng.

]]>